Untere Hecke

Panzersperre Islisberg

Mit den beiden Parzellen der Panzersperre Islisberg konnte Pro Natura Zug nach fast 40 Jahren erstmals wieder Land erwerben.

Die Panzersperre Islisberg ist ein wichtiges Element der Vernetzungsachse entlang der Nordgrenze des Kantons Zug. Sie ist mit einer relativ artenreichen, aber pflegebedürftigen Hecke bestockt. Bereits heute sind auf einem Grundstück Feuchtstellen vorhanden, die leicht zu Tümpeln ausgebaut werden können. Auf dem zweiten Grundstück befindet sich gar ein Rinnsal, das mit wenig Aufwand zu einem Bächlein ausgebaut werden könnte. Auch mit Ast- und Steinhaufen liesse sich das Objekt weiter aufwerten.

Wir sind daher stolz darauf, dass Pro Natura mit dem Kauf der beiden Parzellen den langfristigen Erhalt und die Pflege dieses wichtigen Naturelements sichern konnte.

In den letzten Jahren wurden erste Aufwertungen durchgeführt. Dabei haben wir u.a. zusammen mit dem Pächter im Herbst 2021 Eichen gepflanzt. Diese sind insbesondere für Insekten eine wertvolle Bereicherung der Hecke.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wal­dreser­vate

Waldreservate dienen dazu, eine natürliche Waldentwicklung…

Naturschutzgebiet