Im Umwelteinsatz Susch wird eine zerfallene Stützmauer repariert © Andrea Badrutt

Ferienarbeitswoche

Susch, Unterengadin, Graubünden

Schon in prähistorischer Zeit befand sich eine Siedlung beim heutigen Dorf Susch. Am Fusse des Flüelapasses und an der Handelsroute durch das Engadin gelegen, war Susch im Mittelalter eine wichtige Zollstation.

Zeugen dieser Zeit sind zwei mittelalterliche Wohntürme der Fortezza Rohan. Susch ist der einzige Ort in der wunderschönen Landschaft des Unterengadins, wo der Inn mitten durch das Dorf fliesst. In Zusammenarbeit mit Pro Terra Engiadina sanieren wir auf 1420 m ü. M. am historischen Verkehrsweg nach Zernez eine zerfallene Stützmauer.

Dieser Umwelteinsatz bietet Ihnen Gelegenheit, die Kunst des Trockenmauerns von Grund auf kennenzulernen. Zudem erhalten Sie viele Tipps zu Planung, Material und Werkzeugeinsatz. Im Preis inbegriffen ist das Buch «Trockenmauern, Anleitung für den Bau und die Reparatur».

Arbeit:
Wiederaufbau einer Stützmauer am Dorfrand.

Unterkunft:
Grosszügiges Gruppenhaus in Lavin mit Mehrbettzimmern.


Mit Klick auf den unteren Button "Anmelden" bestellen Sie unverbindlich die gewünschten Detail- und Anmeldeunterlagen.


Datum
-
Ort
Unterengadin, Graubünden
Adresse
Susch
Kosten
-
Veranstaltungsart
Veranstaltungs Saison
Anmelden

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Alp Flix, Parc Ela, Graubünden

Die Alp Flix oberhalb von Sur auf 2000 m ü. M. ist…

Veranstaltung

Sep­ti­mer­pass, Parc Ela, Graubünden

Der Septimerpass war zur Römerzeit einer der wichtigsten…

Veranstaltung