Sennhütte La Porsogne, Unterkunft des Umwelteinsatzes im Vanil Noir © René Amstutz

Ferienarbeitswoche

Vanil Noir, Vallon des Sciernes Picats, Freiburger Voralpen

Oberhalb von Château-d'Oex, an der Grenze zwischen den Kantonen Freiburg und Waadt, liegt das Naturschutzgebiet Vanil Noir. Das Gebiet in voralpiner Landschaft gehört zum grössten Teil Pro Natura und ist im Bundesinventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung eingetragen.

Das Vallon des Sciernes Picats, ein Tal im Osten des Schutzgebiets und Arbeitsgebiet des Umwelteinsatzes, ist ein veritabler Geheimtipp. Dort lassen sich unzählige Wildtiere wie Königsadler, Gämsen und Murmeltiere beobachten und seltene Pflanzenarten entdecken. Viele der blumenreichen Alpweiden wachsen jedoch zu, dadurch gehen wertvolle Lebensräume und die Vielfalt verloren. Zusammen mit lokalen Landwirten will Pro Natura die Biodiversität durch Beweidung erhalten. Unterstützend dazu müssen die wertvollen Weiden von Hand entbuscht und gepflegt werden, damit das Naturkleinod erhalten bleibt.

Datum
Sonntag, 08.07.2018 - Samstag, 14.07.2018
Ort
Vanil Noir
Adresse / Treffpunkt
Vallon des Sciernes Picats, Freiburger Voralpen
Kosten
CHF 270.- pro Woche. Junge Leute in Ausbildung CHF 170.-; Pro Natura-Mitglieder erhalten CHF 50.- Ermässigung. Mindestalter: 18 Jahre.
Veranstaltungsart

Arbeiten: Weiden von Jungbäumen und Sträuchern säubern sowie Weideunkräuter mähen.



Unterkunft: Schön gelegene, sehr einfach eingerichtete Alphütte auf 1600 Metern über Meer mit Massenlager oder Schlafen im Stroh. Solarduschen, Toilette und fliessendes kaltes Wasser sind vorhanden.




Mehr Info bestellen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Alpine Leben­sräume

Zwei Drittel der Schweizer Landfläche sind bergig bis…

Thema

Pro Natu­ra Zentren

Pro Natura besitzt zwei nationale und mehrere regionale…

Zentrum

«Erste Hil­fe für Her­melin und Co.»

In der Region Gros-de-Vaud (VD) 
ist die Landwirtschaft…

News