Ackerschulen machen Freude © urban agriculture basel

WeltackerSchule: Exkursionen zum Thema Landwirtschaft und Konsum

Die Fläche der Schweiz ist klein, gross sind aber die verschiedenen Bedürfnisse, die darauf befriedigt werden wollen. Um die Lebensqualität in der Schweiz zu erhalten und für Mensch und Natur ausreichend und attraktiven Raum langfristig zu sichern, muss die Nutzung des Raums sehr gut und vorausschauend geplant werden.

In den letzten 40 Jahren hat sich die Schweizer Landschaft schneller verändert als in mehreren Jahrhunderten zuvor: Einkaufszentren und Industriezonen an den Stadträndern, sich immer weiter ausdehnende Wintersportorte, Verkehrswege, Siedlungsdruck auf ländliche Räume. Man spricht von der Zersiedelung der Landschaft. Landschaften gleichen sich immer mehr an, die biologische und landschaftliche Vielfalt nimmt ab. Die Landwirtschaft wird zudem zusehend monokulturell und effizient; Kleinstrukturen wie Hecken verschwinden und Pestizide werden massenhaft eingesetzt.

Zielpublikum: 1.-9. Schuljahr. Weitere Schulstufen auf Anfrage.
Dauer: 3 Lektionen ohne AckerZmittag
Mögliches Datum: Termine nach Vereinbarung im unten aufgeführten Zeitraum

Datum
Donnerstag, 01.06.2017 - Donnerstag, 31.12.2020
Ort
Nuglar (SO) bei Liestal. Haltestelle Nuglar Neumatt (Bus Nr. 73 ab Liestal) direkt neben dem Weltacker oder Attiswil (BE) bei Wangen an der Aare. Ab Haltestelle Attiswil (Zug oder Bus) 30-minütiger Fussmarsch.
Kosten
250.- CHF oder mit AckerZmittag (frisch Geerntetes wird über dem Feuer gekocht) 350.- CHF. Reisekosten gehen zu Lasten der Schule.
Veranstaltungsart
Veranstaltungssaison

Weitere Infos und Anmeldung:

Nuglar:
@email
079 256 55 76 (Matthias Jeker)

Attiswil:
@email
079 704 97 20 (Christine + Martin Sommer)



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Aktuelles für den Unterricht

Suchen Sie Unterrichtsideen zur Jahreszeit oder Impulse…

Artikel

Iglu, Bob­bahn, Labyrinthe und Co

Geniessen wir den Schnee, solange es das Klima noch…

Jugendnaturschutz

Biber­raum Dürrenroth

Im Jahr Herbst 2016 tauchten im Gebiet Matte bei Dürrenroth…

Projekt