Mediencommuniqué

Neues Biberkonzept

Biber: eine Chance für natürliche Flusslandschaften

05.09.2016

Das neue Biberkonzept des Bundes ist eine gute Voraussetzung für einen positiven Umgang mit dem Biber. Heute wurde es in Kraft gesetzt. Nun liegt es an den Kantonen, den Biber als Schaffer von natürlichen Flusslandschaften und grossen Biodiversitätsförderer zu nutzen.

 

Das heute in Kraft gesetzte Biberkonzept des Bundesamts für Umwelt bietet gute Voraussetzungen dafür, in Zukunft einen positiven Umgang mit dem Biber zu finden. Es zeigt auf, welche Chancen der Biber als Landschaftsarchitekt und Biodiversitätsförderer für unsere Fliessgewässer bietet.

 

Es liegt nun an den Kantonen, diese Chance zu packen und die Umsetzung des Konzepts an die Hand zu nehmen. Konkret heisst das: eine rasche Realisierung der vorgeschriebenen Gewässerräume, verstärkte Revitalisierung von Flüssen und Bächen und eine konstruktive Lösungssuche, wenn sich landwirtschaftlich genutzte Flächen oder Infrastrukturen zu nahe an Gewässern befinden.

 

 

Weitere Auskünfte:
Peter Lakerveld, Projektleiter «Hallo Biber! Mittelland», Tel. 079 708 04 90, mittelland@hallobiber.ch
Pro Natura Medienstelle: Roland Schuler, Tel. 061 317 92 24, 079 826 69 47, roland.schuler@pronatura.ch

Zurück