Mediencommuniqué

Schoggitaler 2015: «Blumenwiesen - Mehr Flower Power in der Schweiz»

30.04.2015

Mehr farbenfrohe Blumenwiesen! Die Schoggitaler-Aktion von Pro Natura und vom Schweizer Heimatschutz sorgt im Jahr 2015 für blühende Blumenwiesen. Die beliebten Taler aus Biovollmilch werden seit 1946 von Schulkindern verkauft, dieses Jahr zugunsten von mehr Vielfalt im Grünland.

 

In Blumenwiesen summt, zirpt, krabbelt und schwirrt es. Eine Vielzahl von Tierarten der Schweiz lebt in diesem faszinierenden Mikrokosmos, zum Beispiel Schmetterlinge, Heuschrecken und Bienen. Und fast die Hälfte aller Pflanzenarten der Schweiz kommt in Wiesen vor. Durch die Intensivierung der Landwirtschaft hat die Artenvielfalt seit Mitte des 20. Jahrhunderts drastisch abgenommen. Am Rande von Städten und Dörfern verschwinden sonnenexponierte Lagen unter dem Beton neuer Überbauungen und Strassen. In steilen Hanglagen dagegen, wo die landwirtschaftliche Nutzung aufgegeben wurde, macht sich Wald breit und verdrängt die Wiesenbewohner, die auf Sonnenlicht angewiesen sind.

 

Daran wollen Pro Natura und der Schweizer Heimatschutz mit der Schoggitaler-Aktion 2015 etwas ändern. Der Haupterlös der diesjährigen Schoggitaleraktion wird dafür eingesetzt, artenreiche Blumenwiesen im Landwirtschaftsland, auf öffentlichen Grünflächen, aber auch in privaten Gärten zu erhalten und zu fördern. Zudem werden weitere Aktivitäten von Pro Natura und dem Schweizer Heimatschutz unterstützt.

 

Die Blumenwiese im Schulzimmer: Unterrichtsmaterialien

Auch in diesem Jahr stellen Pro Natura und der Schweizer Heimatschutz den teilnehmenden Schulklassen wertvolle Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. So lernen die Kinder, welche Pflanzen und Tiere sich in Blumenwiesen besonders wohlfühlen oder was wir alle tun können, damit in unserer Stadt oder unserem Dorf wieder mehr bunte Wiesen gedeihen. So wird die Teilnahme der Kinder an der Schoggitaler-Aktion zu einem Rundum-Erlebnis.

 

Verkauf im September

Der Verkauf der traditionsreichen Schoggitaler aus Schweizer Biovollmilch sowie Kakao aus fairem Handel startet im September. Schulkinder werden in der Deutschschweiz und in der Romandie vom 31. August bis 28. September sowie im Tessin vom 7. bis 28. September die goldenen Taler verkaufen. Ab 16. September bis Mitte Oktober können die Schoggitaler zudem in den Verkaufsstellen der Post gekauft werden. Die Lehrpersonen profitieren von attraktiven Unterrichtsmaterialien zum Talerthema «Blumenwiesen». Die Kinder lernen, sich für die Natur zu engagieren und sammeln gleichzeitig für ihre Klassenkasse. Eine rundum gute Sache!

 

Für weitere Auskünfte und Fragen:

Eveline Engeli, Geschäftsleiterin Schoggitaler, 044 262 30 86

www.schoggitaler.ch

 

 

Die Medienmitteilung und ausgewählte Farbfotos können unter www.schoggitaler.ch heruntergeladen werden.

 

Der Schoggitaler ist eine geschützte und Zewo-zertifizierte Marke für Natur- und Heimatschutzprojekte. Seit 1946 setzen sich Pro Natura und der Schweizer Heimatschutz mit dem Talerverkauf gemeinsam für die Erhaltung unseres Natur- und Kulturerbes ein. Die beiden Trägerorganisationen sind Nichtregierungsorganisationen (NGO) und handeln nicht gewinnorientiert zu Gunsten der Allgemeinheit. Pro Natura wurde 1909 gegründet und zählt heute rund 119'000 Mitglieder. Ihr Engagement gilt der Förderung und dem Erhalt der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt. Der Schweizer Heimatschutz setzt sich seit 1905 für die Erhaltung von Baudenkmälern und Kulturlandschaften ein. Er vereinigt rund 27'000 Mitglieder und Gönner.

 

Pro Natura und der Schweizer Heimatschutz engagieren sich mit dem Schoggitaler seit 69 Jahren für den Erhalt des Schweizer Natur- und Kulturerbes. Der Haupterlös der Schoggitaleraktion 2015 wird für den Erhalt und die Förderung artenreicher Blumenwiesen in der Schweiz eingesetzt.

Zurück