Mediencommuniqué

Traditionsreichste Schweizer Naturschutzorganisation mit neuem Chef

30.08.2013

Der 49 Jahre alte Biologe Urs Leugger übernimmt per 1. September 2013 das Amt des Zentralsekretärs von Otto Sieber. Dieser tritt nach 20 Jahren als Geschäftsführer in den Ruhestand. Urs Leugger wird erst der sechste Zentralsekretär in der 104-jährigen Geschichte von Pro Natura.

 

Am kommenden Montag kommt es zu einem seltenen Wechsel an der Spitze von Pro Natura. Der bisherige Pro Natura Zentralsekretär Otto Sieber geht in Pension und übergibt die operative Leitung der ältesten Schweizer Naturschutzorganisation an Urs Leugger (49). Durchschnittlich nur alle 20 Jahre kam es bei Pro Natura zu einem Wechsel an der Spitze. «Es ist wohl auch diese Kontinuität, die Pro Natura seit über 100 Jahren zu einer kompetenten und verlässlichen Ansprechpartnerin im Schweizer Naturschutz macht. Pro Natura steht finanziell und strukturell auf sehr gesunden Beinen und wird dank ihren treuen Mitgliedern und Gönnern auch in Zukunft die starke Stimme für die Natur in der Schweiz bleiben. An dieser Konstanz und an diesem Erfolg hat Otto Sieber sehr grossen Anteil», resümiert Pro Natura Präsidentin Silva Semadeni, seit 2002 im Amt. Für seine Verdienste um Pro Natura und den Schweizer Naturschutz ernannte der Pro Natura Delegiertenrat Otto Sieber am vergangenen Samstag zum Ehrenmitglied.

 

Abgang: Der Modernisierer

Mit Otto Sieber geht der Modernisierer von Pro Natura. Als er 1993 zum Zentralsekretär gewählt wurde, hiess Pro Natura noch Schweizerischer Bund für Naturschutz (SBN). Im Jahr 1997 gab sich Pro Natura nicht nur einen neuen Namen, sondern die Organisation modernisierte sich auch strukturell. Der Auftritt der kantonalen Sektionen und des nationalen Zentralverbands wurde vereinheitlicht und die Zusammenarbeit zwischen den Sektionen und der Zentrale kontinuierlich professionalisiert. «Es ist eine der Stärken von Pro Natura, dass wir mit unseren Sektionen nahe am Geschehen sind, die Natur vor Ort oft aus dem Effeff kennen und so mit der nötigen Sachkenntnis für die Natur in der ganzen Schweiz etwas bewirken können», ist Otto Sieber überzeugt.

 

Auftritt: Der Biologe und Manager

Dieses Erfolgsrezept von lokaler Verankerung und einem Polit- und Strategie-Zentrum auf nationaler Ebene kennt Urs Leugger gut. Als Pendler zwischen dem nationalen Zentralsekretariat und der kantonalen Sektion Baselland (siehe Box) kennt er den Wert und die Tücken dieser Organisationsform. Angereichert mit Management- und Führungserfahrung in der kantonalen Verwaltung und dem biologischen Fachwissen ist der Baselbieter Familienvater eine Idealbesetzung für diesen anspruchsvollen Posten. Wo wird er Schwerpunkte setzen? Urs Leugger: «Naturschutz kümmert sich um nicht weniger als den Erhalt unserer Lebensgrundlagen. Dabei spielt Respekt gegenüber der faszinierenden Vielfalt des Lebens eine grosse Rolle. Um die Natur zu schützen, braucht es nebst der praktischen Naturschutzarbeit vor allem auch geeignete politische Rahmenbedingungen und eine informierte Gesellschaft, die bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Dafür werde ich mich einsetzen.»


[Infobox]

Urs Leugger – der neue Pro Natura Zentralsekretär

Mit Urs Leugger tritt ein Kenner des Schweizer Naturschutzes die Stelle als Pro Natura Zentralsekretär an. Auch mit Pro Natura ist er bestens vertraut. Von 1992 bis 2000 war er Vorstandsmitglied der Pro Natura Kantonalsektion Baselland, zum Schluss drei Jahre als Co-Präsident. Zu dieser Zeit arbeitete er als Projektleiter Schutzgebiete im Pro Natura Zentralsekretariat (1994 – 2000), dessen operative Leitung er nun übernehmen wird. Danach wechselte er als Geschäftsführer zur Geschäftsstelle der Pro Natura Sektion Baselland und hat als Leiter des sehr erfolgreichen Programms «Hallo Biber!» massgeblich dazu beigetragen, dass der ehemals ausgerottete Biber in die Region Basel zurückgekehrt ist. Seit 2007 war er bei der Stadtgärtnerei Basel zunächst Leiter Finanzen, Controlling und Administration und seit 2010 Leiter Grünplanung sowie stellvertretender Amtsleiter. 2008 erlangte er den Master of Advanced Studies FHNW im Betriebswirtschaftlichen Management von Nonprofit-Organisationen. Der 49-jährige Urs Leugger ist promovierter Biologe, verheiratet und Vater von zwei Kindern im Alter von 14 und 17 Jahren. (1173 Zeichen)

 

[Infobox]

Erfolge von Pro Natura und ihrer Verbündeten während der 20-jährigen Amtszeit von Otto Sieber

Das Netz von Pro Natura Naturschutzgebieten wächst stetig; ihre Zahl beträgt heute 647.

 

2013: Das Schweizer Volk heisst die Revision des Raumplanungsgesetzes gut; Pro Natura war federführend in der Abstimmungskampagne

 

2012: Die Landschaftsinitiative wird zugunsten des revidierten Raumplanungsgesetzes zurückgezogen

 

2012: Die Schweiz begibt sich auf den Pfad in Richtung Atomausstieg, den Pro Natura seit 1987 gefordert hat

ab 2000: Der Biber kehrt in ehemals besiedelte natürliche Lebensräume zurück – eine Folge des mehrjährigen Programms «Hallo Biber!»

 

2009: Pro Natura feiert ihr 100-Jahre-Jubiläum

 

2008: Das Schweizer Volk lehnt die Initiative des Zürcher Freisinns gegen das Verbandsbeschwerderecht deutlich ab; Pro Natura war federführend in der Abstimmungskampagne

 

2008: Einreichung der Landschaftsinitiative

 

2007: Das revidierte Natur- und Heimatschutzgesetz tritt in Kraft, das die gesetzliche Grundlage für Pärke von nationaler Bedeutung schafft – eine Frucht der 10-jährigen Pro Natura Kampagne «Gründen wir einen neuen Nationalpark!»

 

2007: Lancierung der Landschaftsinitiative

 

2004: Das Schweizer Volk nimmt die Gentechfrei-Initiative an, die Pro Natura unterstützt hat

 

2004: Das Schweizer Volk lehnt die Avanti-Initiative ab. Pro Natura hat sich im Nein-Lager engagiert.

 

2004: Pro Natura gibt sich ein neues Leitbild

 

2000: Lancierung der Kampagne «Gründen wir einen neuen Nationalpark!»

 

1997: Der Schweizerische Bund für Naturschutz (SBN) wird Pro Natura. Er verabschiedet ein neues Leitbild unter dem Motto Mehr Natur, überall!

 

1995: Der SBN tritt dem internationalen Netzwerk Friends of the Earth bei

 

1994: Der SBN vereinfacht seine Strukturen

 

 

Internet:

www.pronatura.ch/unsere-ziele

www.pronatura.ch/unsere-standpunkte

 

Pressebilder:

www.pronatura.ch/otto-sieber

www.pronatura.ch/urs-leugger

www.pronatura.ch/urs-leugger-und-otto-sieber

 

Weitere Auskünfte:

  • Silva Semadeni, Pro Natura Präsidentin, Tel. 079 385 53 57
  • Otto Sieber, abtretender Pro Natura Zentralsekretär, Tel. 079 706 76 18
  • Urs Leugger, neuer Pro Natura Zentralsekretär, Tel. 079 509 35 49

Zurück