Pro Natura – für mehr Natur, überall!

Wer wir sind

Pro Natura ist die führende Organisation für Naturschutz in der Schweiz. Als Anwältin und Meinungsmacherin für Naturschutz verteidigt sie engagiert und kompetent die Interessen der Natur und setzt sich für die Förderung und den Erhalt der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt ein. Zu den Pioniertaten der 1909 gegründeten Organisation gehört die Schaffung des Schweizerischen Nationalparks. Heute betreut Pro Natura über 600 Naturschutzgebiete und ein Dutzend Naturschutzzentren in der ganzen Schweiz. Mit ihren Sektionen ist Pro Natura in allen Kantonen der Schweiz aktiv.

 

Als privater, gemeinnütziger Verein ist Pro Natura auf Mitgliederbeiträge und Spenden angewiesen. Pro Natura zählt über 100'000 Mitglieder sowie rund 30'000 treue Gönnerinnen und Gönner. Pro Natura ist ZEWO-zertifiziert.

Was wir wollen - unsere Ziele
  • Biodiversität stärken
    Pro Natura will, dass geschützte Gebiete der Schweiz an Fläche und Qualität gewinnen, nicht geschützte ökologisch wertvoller werden. Häufige Arten müssen häufig bleiben, seltene wieder häufiger werden und die genetische Vielfalt wieder zunehmen.
  • Landschaftliche Identitäten sichern
    Pro Natura fordert, dass der Bodenverbrauch durch Überbauung und Zersiedelung gebremst und die Trennung zwischen Bau- und Nichtbauzone verbessert wird. Einzigartige und unverbaute Landschaften müssen besser geschützt werden.
  • Natürliche Ressourcen schonen
    Pro Natura ist überzeugt, dass private und gesellschaftliche Entscheide mit Rücksicht auf die natürlichen Ressourcen gefällt werden müssen. Alternativen zum unbegrenzten Wachstum müssen gesucht und geeignete Rahmenbedingungen geschaffen werden.
  • Naturbezug erhöhen
    Pro Natura ist sicher, dass dank einem stärkeren Bezug zur Natur und der Auseinandersetzung mit Verhaltensweisen der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt und mit natürlichen Ressourcen zunehmen kann.
Wie wir unsere Ziele erreichen

Um ihre Ziele zu erreichen, setzt Pro Natura vier wirkungsvolle Instrumente ein:

  • Politischer Naturschutz
  • Praktischer Naturschutz
  • Umweltbildung
  • Kommunikation