Die Amphibiengruppe leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz unserer Frösche, Kröten und Molche

Freiwillige setzen sich im Kanton Waadt für Amphibien ein

Eine Gruppe Freiwilliger hat sich 2009 zur Aufgabe gemacht, den bedrohten Amphibienarten im Kanton Waadt zu helfen. Die Amphibiengruppe «Groupe Batraciens» war geboren.

Die Gruppe wurde in den Jahren 2012 bis 2015 nach einer Machbarkeitsstudie an 27 Standorten aktiv. Sie schuf neue Gewässer, revitalisierte bestehende und pflegte sie. Daneben inventarisierte sie kantonale Amphibienlaichgebiete in der Waadt.

Wir bleiben aktiv

Arbeitsanlass von der Gruppe Amphibien Waadt bei la Chaumière (VD) © Pro Natura Vaud
Arbeitsanlass von der Gruppe Amphibien Waadt bei la Chaumière (VD)

Angespornt durch diese Erfolge führt die Gruppe ihre Aktivitäten bis 2020 weiter. In dieser zweiten Phase hat sie sich das Ziel gesetzt, 15 neue temporäre Gewässer ausserhalb von Schutzgebieten zu schaffen. Diese sollen bedrohten Amphibienarten wie Geburtshelferkröte, Gelbbauchunke, Laubfrosch und Kreuzkröte zugutekommen. Zusätzlich will die Gruppe fünf bestehende Gewässer aufwerten. Mit Vereinbarungen sichert sie die langfristige Pflege und den Unterhalt der Gewässer. Parallel zu den Arbeitseinsätzen in der Natur setzt sie die Bestandesaufnahmen fort und sucht nach günstigen Standorten für weitere Gewässer. Sie sensibilisiert die Bevölkerung und motiviert weitere freiwillige Helferinnen und Helfer für ihre Gruppe.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Pro Natu­ra Zentren

Pro Natura besitzt zwei nationale und mehrere regionale…

Zentrum