Der Doubs bei Clairbié © Raphael Weber

Clairbié (JU)

Wo der Doubs noch Fluss sein darf

Der bei mildem Sonnenschein friedlich dahin plätschernde Fluss kann bei Schneeschmelze oder Starkregen ganz andere Register ziehen. Dann nagen die Wassermassen an den Ufern und überschwemmen die angrenzenden Wiesen. Hier darf der Doubs, was andere Flüsse kaum noch können: seinen Lauf selber gestalten und als Lebensraum attraktiv bleiben.

Nebst dem natürlichen Flusslauf mit den dynamischen Uferzonen bieten insbesondere auch die blumenreichen Magerwiesen und Gehölze optimale Lebensräume für eine grosse Zahl von Insekten, Spinnen, Vögeln und Amphibien. Die Zusammenarbeit zwischen Pro Natura und dem Landwirt in Masesselin sichert den längerfristigen Erhalt und die Pflege der verschiedenen Flächen. Durch die ökologische Bewirtschaftung seiner Felder verhindert der Landwirt auch, dass Pestizide und Dünger in den Fluss gelangen können. Damit verbessert er die Lebensbedingungen der Fische und anderer Wasserlebewesen.

Bis an die Grenze gehen

Folgen Sie von der Bushaltestelle «Soubey, Village» dem linken Flussufer des Doubs bis nach Masesselin. Hier beginnt der Pro Natura Themenweg, der Ihnen an vier Standorten den Reichtum an Tier- und Pflanzenarten in den vielfältigen Lebensräumen näherbringt und über die Schutzstrategien und Pflegemassnahmen von Pro Natura informiert. Der Spaziergang durch dieses friedliche Flusstal eignet sich bestens für die ganze Familie, ist kinderwagentauglich und rollstuhlgängig, da der Weg durchgehend asphaltiert ist. In Clairbié endet nicht nur der Themenweg, Sie erreichen gleichzeitig eine weitere Grenze: Unmittelbar hinter dem Restaurant hört die Schweiz auf und Frankreich beginnt. Wenn Sie nicht auf demselben Weg zurückwandern möchten, können Sie bei der Passerelle ans andere Ufer wechseln; dort erwartet Sie allerdings ein nicht asphaltierter Wanderwegabschnitt.

Auengebiete mit periodischen Überschwemmungen, Weiher mit Amphibienlaichplätzen und artenreiche, extensiv bewirtschaftete Trockenwiesen.

Hunde an der Leine führen.



Öffnungszeiten
Frühsommer bis Herbst
Adresse
Flussabschnitt des Doubs bei Soubey, nahe der Grenze zu Frankreich.
Grösse
Pro Natura ist Miteigentümerin des Naturschutzgebietes.
Öffentlicher Transport
Mit den SBB bis St. Ursanne, weiter mit dem Bus nach Soubey, Haltestelle Village.