headerbild

Briefe für mehr Biodiversität versenden

Setzen Sie sich für die Biodiversität ein und fordern Sie Ihre Gemeinde mit einem Brief auf, Chancen zur Biodiversitätsförderung zu nutzen. Es ist ganz einfach: Sie füllen das nachfolgende Formular aus, wir generieren daraus einen Brief und übernehmen Druck und Versand an Ihre Gemeinde.

Der Zustand der Biodiversität in der Schweiz ist alarmierend: Ein Drittel aller untersuchten Tier- und Pflanzenarten ist bedroht. Doch ohne Biodiversität geht es nicht. Sie sichert unsere Lebensgrundlage. Wir müssen deshalb auf allen Ebenen – auch auf Gemeindeebene – aktiv sein, um die Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern.

Helfen Sie mit und fordern Sie Ihre Gemeinde zum Handeln auf, indem Sie ihr einen Brief senden.

So geht’s:

  1. Wohngemeinde auswählen
  2. Formular mit Ihren Personalien ausfüllen
  3. Brief bei Bedarf personalisieren
  4. Formular absenden
  5. Fertig! Wir kümmern uns um den Druck und Versand des Briefs. Sie erhalten eine Kopie als PDF per E-Mail.

Jetzt Brief versenden!

Sie können sich noch heute für mehr Biodiversität einsetzen und einen Brief an Ihre Gemeinde senden.

Zum Formular

Das kann die Aktion bewirken

Mit der Aktion wollen wir möglichst viele Gemeinden dazu anregen, ihr Engagement für die Biodiversität zu überprüfen. Zugleich bieten wir den Gemeinden unsere Unterstützung an: einerseits mit dem Projekt «Biodiversität verpachten», andererseits mit unserem Ratgeberteam, das kompetent zur Seite steht, wenn es um Fragen zu biodiversitätsfördernden Massnahmen geht.

Je mehr Briefe versendet werden, desto mehr Gemeinden erfahren von der Biodiversitätskrise und den Handlungsmöglichkeiten. Wir freuen uns auf viele spannende Anfragen aus den Gemeinden.

Mehr zum Projekt Biodiversität verpachten

Briefinhalt

Teil 1: Einstieg

Überzeugen Sie Ihre Gemeinde mit einem persönlichen Einstieg. Ist Ihnen zum Beispiel der Biodiversitätsverlust in Ihrer Gemeinde an einem konkreten Beispiel aufgefallen? Oder haben Sie vielleicht einen direkten Vorschlag an Ihre Gemeinde?

Dieser Einstieg ist optional. Sie können den Brief auch direkt mit Teil 2 starten. 

Teil 2: Standardtext

Der zweite Teil des Briefs zeigt die Dringlichkeit zum Handeln auf. Er kann deshalb nicht verändert werden. Den genauen Wortlaut finden Sie untenstehend im Musterbrief.

Teil 3: Abschluss

Im letzten Teil des Briefs bitten Sie die Gemeinde, Möglichkeiten für mehr Biodiversität zu prüfen. Der Brief wird mit Ihrem Vor- und Nachnamen unterschrieben. In der Fusszeile des Briefs wird darauf hingewiesen, dass es sich um eine Aktion von Pro Natura handelt.

Musterbrief

[sender_gemeinde], [datum]

Mehr Biodiversität in [empfaenger_gemeinde]

Sehr geehrte Damen und Herren

[persönliche Nachricht]

Der Zustand der Biodiversität in der Schweiz ist alarmierend: Ein Drittel aller untersuchten Tier- und Pflanzenarten ist bedroht. Seit 1900 sind 82 % der Moore und 90 % der Trockenwiesen und -weiden verschwunden. Pestizide, Bodenverdichtung, intensive Landnutzung und der wachsende Flächenbedarf für Siedlungen und Infrastruktur zerstören Lebensräume und bedrohen die Artenvielfalt.

Doch ohne Biodiversität geht es nicht. Sie ist unsere Lebensgrundlage. Wir müssen deshalb auf allen Ebenen aktiv sein, um die Artenvielfalt zu erhalten und zu fördern. Pro Natura hilft Gemeinden, die mehr für die Biodiversität tun möchten, mit einem konkreten Angebot:

Kulturland: Besitzt unsere Gemeinde verpachtetes Kulturland? Mit dem Beratungsprojekt «Biodiversität verpachten» können diese Flächen, in Zusammenarbeit mit den Pächterinnen und Pächtern, biodiversitätsfördernd genutzt werden. Mehr Informationen und Kontaktangaben finden Sie hier: www.pronatura.ch/biodiversitaet-verpachten  

Wenn unsere Gemeinde kein Kulturland besitzt, aber sich im Wald oder Siedlungsraum engagieren möchte und Unterstützung benötigt, hilft das Pro Natura Ratgeberteam weiter: @email

Vielen Dank, dass Sie sich für mehr Biodiversität in [empfaenger_gemeinde] einsetzen und entsprechende Angebote prüfen. Für eine kurze Rückmeldung Ihrerseits bin ich dankbar.

Freundliche Grüsse

[sender_vorname] [sender_nachname]

 

Dieser Brief wurde im Rahmen der Pro Natura Aktion «Briefe für mehr Biodiversität» verschickt. Bei Fragen können Sie sich direkt an Pro Natura wenden:
Dornacherstrasse 192, Postfach, 4018 Basel, E-Mail: @email, Telefon: +41 61 317 91 91

Das könnte sie auch interessieren

Bio­di­ver­sität bedroht

Biodiversität. Das ist die Vielfalt an Lebensräumen,…

Artikel

Bio­di­ver­sität verpachten

Besitzen Sie landwirtschaftliches Land, das Sie verpachten…

Projekt