Kinder bauen einen Steinhaufen (c) Pro Natura

Nationales Jugendgruppenlager

Ökotopia

An Pfingsten 2018 gab es ein grosses Treffen von Kindern und Jugendlichen aus der ganzen Schweiz in Vaumarcus. Ökotopia, das sind drei Tage unvergessliche Naturerlebnisse, Abenteuer mit neuen Freunden erleben, Rätsel lösen und Freundschaften schliessen.

Die drei Tage Jugendnaturschutzlager standen unter dem Motto «Herr Melin braucht Hilfe». Herr Melin ist ein Hermelin in Not. Er kann seinen Rückweg nicht mehr bewältigen. Die Menschen mähten alle Wiesen, und entfernten seine Verstecke. Ohne Deckung wird das Hermelin rasch selbst vom Jäger zum Gejagten – Raubvögel, Füchse und Co haben den flinken Flitzer zum Fressen gern.

Drei Teilnehmende berichten, wie sie den Jugendnaturschutz-Gruppen von Pro Natura helfen konnten:

Samstag, 19. Mai 2018

Nach einem kurzen Spaziergang erreichten alle den Lagerplatz. Dort begrüssten wir herzlich die anderen Jugendgruppen. Das Leitungsteam teilte allen einen Schlafplatz zu. Nach dem Pic-Nic begrüsste uns Steini und Herr Melin. Im ersten Teil des Nachmittags spielten wir zusammen.

Nach einer kurzen Zvieripause übten wir Knoten und Kartenkunde. Am Ende bauten wir ein Zelt. In einem riesigen Saal gab es das Abendessen. Danach folgte der nächste Höhepunkt: Das Nummernspiel. Hier geht es darum, möglichst viele Nummern auf dem Rücken der anderen Gruppen zu erkennen. Ein grosser Spass – mit so vielen neuen Gesichter, Ideen und Strategien ist das Spiel noch viel interessanter.

Pfingstsonntag, 20. Mai 2018

Noch vor dem Frühstück hiess es Morgensport. Unser Programm bestand aus einer kurzen Wanderung bis zum Mittagessen. Danach bauten wir drei Vogelhäuschen. Natürlich fehlte der Bau von vielen Stein- und Asthaufen für Herr Melin nicht. Wir sind stolz auf die vielen sogenannten Trittsteine oder Verstecke, die wir für Wildtiere wie das Hermelin anlegen konnten.

Nach dem Abendessen gab es einen gemeinsamen Postenlauf mit allen Gruppen. Symbolisch für die wirklichen Kleinstrukturen und Verstecke zeichneten wir Steinhaufen auf Postkarten.

Montag, 21. Mai 2018

Nach dem Aufstehen packen wir zusammen und machten Fotos.  Nach dem Frühstück stellten wir den nächsten Steinhaufen fertig. Noch ein letztes Frisbee-Spiel… und schon waren die drei Tage Spiel und Spass vorbei.

Die Verabschiedung war gigantisch und emotional. Danke an alle die Menschen, die dies mit vielen Stunden in ihrer Freizeit ermöglicht haben.

Von Lucien, Aram und Dimitri

Datum
Samstag, 19.05.2018 - Montag, 21.05.2018
Ort
Vaumarcus
Adresse / Treffpunkt
«le Camp»
Kosten
90.-
Veranstaltungsart

Linda Eppler, Praktikantin Ökotopia
@email
061 317 92 50


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Grup­pen in Dein­er Nähe 

Tierspuren suchen, Pflanzen kennen lernen, Naturdetektiv…

Artikel