Les Grangettes © Pro Natura

Les Grangettes (VD)

Eine Riviera, wie Vögel sie mögen

Wir Menschen flanieren gerne an Seepromenaden, welche von Cafés gesäumt sind. Wasser- und Watvögel haben aber ganz andere Vorstellungen einer idealen Uferlandschaft: An ihrer Traum-Riviera wachsen Schilf und Auenwälder, die Luft wimmelt von Insekten - und im Wasser schwimmen massenhaft Fische.

Das Naturschutzgebiet Les Grangettes liegt auf den Überresten des einst viel grösseren Rhonedeltas. Früher schuf die noch ungezähmte Rhone mit ihrem Geschiebe ständig neue Sand- und Kiesbänke. So entstand ein Mosaik aus Lagunen, Inseln und Festland. Schilf besiedelte die Uferabschnitte. Auf festerem Boden wuchsen typische Auenwälder. So konnten ideale Brutplätze für eine Vielzahl von Wat- und Wasservögel entstehen. Aber auch Amphibien oder Insekten vermehren sich hier - und dienen den Zugvögeln als beliebte Beute.

Wappnen Sie sich für eine enorme Artenvielfalt!

Thementafeln, mit Hintergrund-Informationen zu typischen Lebensräumen und Arten, begleiten Sie auf dem Spaziergang von Villeneuve nach Bouveret. Vogelfreunde nehmen dennoch Bestimmungsbuch und Feldstecher mit: Über sechzig Vogelarten brüten in Les Grangettes!
Auch als Pflanzenliebhaber entdecken Sie viele Schönheiten entlang des Weges: Vor allem in den Verlandungszonen des Genfersees und den Feuchtwiesen von Les Saviez. Um die Weiher von La Praille können Sie zudem bis zu 27 Libellenarten, Frösche und Biberspuren beobachten.
Auf der Rückfahrt nach Villeneuve mit dem Kursschiff, können Sie Les Grangettes zum Abschied aus einem ganz anderen Blickwinkel bewundern.

Standort von internationaler Bedeutung als Rastplatz für Zugvögel sowie Brutplatz für Wat- und Wasservögel. Ebenso Lebensraum für Amphibien, Insekten und seltene Sumpfpflanzen.

Hunde sind an der Leine zu führen; Fahrverbot.



Wann besuchen
Ganzes Jahr, besonders günstig im Frühjahr und Winter.
Wo
Mündungsgebiet der Rhone in den Genfersee.
Karte: 1:25000, Blatt 1264 Montreux.
Weiteres
Faltblätter und Informationstafeln. Zusätzliche Informationen direkt beim Naturschutzgebiet Les Grangettes.
Anreise
Mit den SBB von Lausanne oder Brig nach Villeneuve; Rückreise ab Bouveret - im Sommer auch mit dem Kursschiff möglich.