Jagd und Fischerei

Wildtiere sind Teil unserer Landschaft und unseres Lebensraums. Durch das Vordringen des Menschen ist der Druck auf Wildtiere in den letzten Jahrhunderten immer stärker gestiegen und hat bei einigen Arten zu deren Ausrottung geführt. Die Rückkehr dieser Arten wie Wolf, Bär oder Biber ist für unsere Naturlandschaft ein gutes Zeichen, denn diese Tiere erobern nur Räume zurück, in denen sie geeignete Bedingungen vorfinden.

 

Aus Achtung vor dem Leben und aus Rücksicht auf die natürlichen Gegeben- heiten in Ökosystemen fordert Pro Natura eine nachhaltige Jagd, die zur Natur Sorge trägt. Das heisst:

 

  • Wildtiere werden mit ihren Lebensraumansprüchen als Teil der Natur in unserer Landschaft respektiert.
  • Weder die bejagten Wildtierarten noch indirekt andere einheimische Arten werden in ihrer Verbreitung eingeschränkt oder gefährdet. Lebensräume werden nicht beeinträchtigt.

Pro Natura anerkennt, dass die Jagd auf diese Zielsetzung hin laufend verbessert wurde. Sie setzt sich dafür ein, dass diese Leistungen beibehalten und weiter verbessert werden. Pro Natura strebt, in erster Linie gemeinsam mit Jagdbehörden, Jagdverbänden und Jägern, den Erhalt und die Förderung der Biodiversität an.