Mediencommuniqué

Ferienwochen für die Umwelt: Sinnvoll Ferien machen

22.02.2012

Aktivferien der besonderen Art bieten Pro Natura und die Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz von April bis Oktober an. Das spannende und lehrreiche Programm reicht vom Aufbau zerfallener Trockenmauern in Le Brassus VD über den Unterhalt von Fusswegen im Aletschwald VS bis zum Entbuschen einer artenreichen Trockenwiese in Obermutten GR.

 

Wer in den Ferien tatkräftiges Anpacken dem süssen Nichtstun vorzieht, dabei etwas lernen und einen persönlichen Beitrag zum Umweltschutz leisten will, kann auch dieses Jahr aus 16 attraktiven Arbeitsferienwochen auswählen. Die Einsätze in den schönsten Regionen der Schweiz bieten den Teilnehmenden unvergessliche Naturerlebnisse und unkonventionelle Begegnungen mit Menschen im Alter von 18 bis 70 Jahren.

 

Während der Woche wird in einer Gruppe von zehn bis zwölf Personen unter kundiger Anleitung gearbeitet. Selbstverständlich kommen dabei Spass und Erholung nicht zu kurz. Ein ganzer Tag ist für Wanderungen, Ausflüge oder das Faulenzen reserviert. Abends wird in der Regel gemeinsam gekocht. Bei den Unterkünften ist für jeden Geschmack etwas dabei: Das Angebot reicht vom Massenlager in der Sennhütte bis zum Mehrbettzimmer im Hotel.

Im Preis inbegriffen sind Unterkunft, Verpflegung, Leitung und Exkursion am freien Tag. Die Kosten betragen 270 Franken bzw. 170 Franken für junge Leute in Ausbildung. Wenn der Preis die finanziellen Möglichkeiten übersteigt, kann man sich nach einer Reduktion erkundigen. Diese Preise sind Unkostenbeiträge an Unterkunft und Verpflegung, ohne die die Umwelt-Einsätze nicht durchzuführen wären.

 

Das Programm ist erhältlich bei:
Pro Natura, Postfach, CH-4018 Basel, 061 317 91 91, mailbox@pronatura.ch, www.pronatura.ch/ferienarbeitswochen, www.umwelteinsatz.ch/de/umwelteinsatz/programm.htm

 

Weitere Auskünfte:
Marianne Hassenstein, Geschäftsführerin Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz,
Tel. 033 438 10 25, hassenstein@umwelteinsatz.ch


Wolfgang Bischoff, Pro Natura, Projektleiter Schutzgebiete und Biodiversität,

Tel. 061 317 91 37, wolfgang.bischoff@pronatura.ch


 

 


Zurück