Mediencommuniqué

Wettbewerb für Schulklassen zum Thema «Landschaftsveränderung»: Kinder malen sich die Landschaft von morgen aus

02.08.2012

Landschaften verändern sich immerwährend. Anhand von Fotos, Postkarten oder Landkarten von früher lassen sich die grossen Veränderungen später erkennen. Auch die Erwachsenen von Morgen sollen ein Gespür dafür kriegen, wie stark wir Menschen unsere Landschaften, Städte und Dörfer verändern. Mit einem Wettbewerb für Primarschulen animiert Pro Natura die Kinder von heute, sich die Landschaft von morgen buchstäblich auszumalen. Es winken tolle Preise.

 

Der Mensch prägt seine Umgebung. Landschaften verändern sich. Siedlungen wachsen, Strassen werden breiter, Brücken gebaut, Industriegebäude abgerissen, neue Industriezonen geschaffen. Da verschwindet die grosse Eiche aus dem Dorfbild, dort entsteht ein neu gestalteter Dorfplatz. Auch die Natur verändert die Landschaften: Klima, Erosion oder Gletscher prägen unsere Umgebung.

 

Auf die Pirsch nach Veränderungen!

Ein Wettbewerb für Primaschulklassen soll die Sinne der jungen Menschen für die Landschaftsveränderungen schärfen. Schulklassen sind aufgerufen, sich alte Bild-Dokumente wie Postkarten, Fotos oder Landkarten zu beschaffen und diese mit der aktuellen Landschaft zu vergleichen. Was fehlt heute? Was ist heute neu? Darüber hinaus sollen die Kinder sich vorstellen, wie ihre Umgebung in der Zukunft aussehen könnte. Diese Zukunftsvisionen sammelt Pro Natura und plant, sie zu veröffentlichen. Für die besten Arbeiten lockt ein Zustupf in die Klassenkasse.

 

Der Wettbewerb richtet sich an Primarschulklassen der 3. bis 6. Stufe in der ganzen Schweiz. Einsendeschluss der Bilder und Zukunftsvisionen der Erwachsenen von Morgen ist der 30. April 2013. In zwei Alterskategorien vergibt Pro Natura fünf Preise von 100 Franken bis 1000 Franken.

 

Internet:

Alle detaillierten Informationen zum Wettbewerb unter: www.pronatura.ch/umweltbildung

 

Weitere Auskünfte:

Monica Biondo, Projektleiterin Umweltbildung, Tel. 061 317 92 34, monica.biondo@pronatura.ch

Medienstelle: Roland Schuler, Tel. 061 317 92 24, 079 826 69 47, roland.schuler@pronatura.ch

 


Zurück