Wildpflanzen fördern

Blütenpflanzen sind die charakteristischen Elemente unserer Flora. Veränderungen der Landschaft und deren Nutzung, haben zwangsläufig Folgen für deren Zusammensetzung.

 

In den vergangenen Jahrzehnten waren die Veränderungen in der Landschaft besonders stark. Weite Gebiete des Mittellandes sind durch intensive Nutzung und grosszügige Erschliessung zu einer einheitlichen, ausgeräumten Landschaft umgewandelt worden. Im Alpenraum fallen vorallem Nutzungsaufgabe und intensivierte Alpwirtschaft ins Gewicht. Als Folge sind in verschiedenen Regionen seltene Arten ausgestorben oder auf wenige Einzelvorkommen beschränkt. Damit diese letzten Inseln als potentielle Quellen für eine spätere Wiederbesiedelung erhalten bleiben, müssen konkrete Massnahmen zur Erhaltung und Förderung der Vorkommen eingeleitet werden.

 

Denn Achtung! Bei der am besten erforschten Pflanzengruppe, den Farn- und Blütenpflanzen sind 34% der Arten gefährdet oder gar vom Aussterben bedroht (BAFU 2002).